Der Planungsbericht „Immobilienstrategie“ bietet eine Gesamtsicht über Strategien und Massnahmen zu den Gemeinde-Immobilien in den nächsten zehn Jahren. Die Umsetzung erfolgt je Objekt einzeln, in Ausnahmefällen allenfalls zusammengefasst.

Ein einheitliches und verständliches Vorgehen sowie die Übersicht zur Immobilienplanung stellen sicher, dass die Stimmbürgerinnen und Stimmbürger jederzeit darüber orientiert sind, wo, was, wann und wie geschieht. Zudem wird damit gewährleistet, dass Faktoren wie Gemeindebedarf, Nutzerbedürfnisse, bauliche Überlegungen und finanzielle Möglichkeiten angemessen und rechtzeitig berücksichtigt werden.

Dieses Vorgehen kommt insbesondere bei grösseren Um- und Neubauten zur Anwendung. Bei Sanierungsmassnahmen ohne wesentliche Veränderungen für die Nutzer kann auch ein vereinfachtes Vorgehen in Betracht gezogen werden.

1. Konzept
In der Projektphase geht es hauptsächlich darum, die grobe Projektabsicht aus der Immobilienstrategie zu konkretisieren. Dabei werden die aktuellen bzw. die künftigen Nutzer aktiv einbezogen. Das Resultat dieser Phase kann eine Art Grobkonzept sein, welches die Bauabsicht, die Nutzung und die Investitionen beschreibt. In dieser Phase werden keine grösseren Kosten verursacht.

2. Planungskredit
Basierend auf dem Konzept entscheidet die zuständige Instanz über einen Planungskredit. Mit der Genehmigung des Planungskredites kann die Projektierung gestartet werden.

3. Projektierung
In der Projektierungsphase wird das Projekt bzw. der geplante Bau soweit ausge-arbeitet, dass das Projekt, je nach Höhe der Investitionskosten, zur Abstimmung vorgelegt werden kann. Dabei sind die Vorgaben aus der Vorstudie detailliert auszuarbeiten. Ein aktiver Miteinbezug der Nutzer ist auch in dieser Phase wichtig. Resultat dieser Phase ist ein Detailkonzept in Form einer Botschaft zuhanden der Stimmbürgerinnen und Stimmbürger.

4. Baukredit
Über den Kredit für den definitiven Um-/Neubau wird je nach Kosten an der Urne oder an der Gemeindeversammlung abgestimmt.

5. Umsetzung
Wird der Baukredit gutgeheissen, kann mit dem Bau begonnen werden.